Zum traditionellen Buckfast-Stammtisch “Altmühlfranken” kamen heuer 38 Imkerfreunde aus dem südlichen Mittelfranken und dem nördlichen Oberbayern im Vereinslokal “Nieberlerwirt” in Titting-Kaldorf zusammen. Bei guter Stimmung zeigte Josef Koller als Gastreferent eindrucksvoll seine Philosophie über Zucht, Auslese und VSH auf. Auch die von ihm praktizierte Mondscheinbegattung fand reges Interesse bei den Zuhörern und sorgte für Gesprächsstoff an diesem Abend. Hans Schweinesbein und Ewald Harrer zeigten später die Vorteile des hohen Wanderbodens auf und präsentierten hierzu einige ausgeklügelte Bauvarianten aus eigener Konstruktion.

Vor dem bevorstehenden “Workshop”, dem Kurs über einräumige Betriebsweisen, wollten die beiden Kursleiter aber nicht allzu weit vorgreifen. Wie bereits mehrfach angekündigt, findet am 9.Dezember an gleicher Stelle ein 4-stündiger Praxisabend statt.

Der Stammtisch “Altmühlfranken” ist mittlerweile zu einer festen Institution an der Bezirksgrenze Franken/Oberbayern geworden. Hier stoßen jährlich neue Mitglieder zum Verband, hier tauscht man sich aus, hier erfährt man neues und hier wird für das kommende Frühjahr so manches vereinbart und abgesprochen.

 

Ansprechpartner:
Alwin Benz
Beirat

Landesverband Buckfastimker Bayern e.V.

Stammtisch Altmühlfranken am 18.11.2016