Weichering, 26. Januar 2019

Der Start ins Jahr 2019 ist dem LVBB e.V. sehr gut gelungen, zum alljährlichen Züchterstammtisch kamen heuer gut 130 Teilnehmer.

 

Pünktlich um 9:30 Uhr eröffneten Josef Koller und Stefan Luff den Stammtisch.

 

Stefan Luff (links) und Josef Koller

Zu Beginn berichtete Stefan über die Belegstellen, die Beschickungstermine und die Drohnenlinien in 2019 – weitere Informationen zu den einzelnen Belegstellen finden sich auf unserer Homepage www.buckfast-bayern.de/belegstellen. Auf Grund der wirtschaftlichen Situation der Belegstellen haben wir die Gebühren erhöht und einen neuen Anmeldungsmodus eingeführt.

Ab dem 15. April 2019 wird das Online-Anmeldetool auf unserer Webseite zur Verfügung stehen. Eure Belegstellen-Buchungen könnt Ihr wie gewohnt durchführen. Um für alle Beteiligten mehr Verbindlichkeit zu erreichen, stellen wir dieses Jahr auf Vorkasse um. Eure Buchung wird erst verbindlich, wenn Ihr die Belegstellengebühr innerhalb von 7 Werktagen nach der Buchung per Überweisung bezahlt. Nach der Zahlung erhaltet Ihr eine Bestätigung.

Abschließend berichtete Stefan über die VSH-Projektplanung 2019. Das erste gemeinsame Treffen für alle Projektteilnehmer ist der 6. April 2019. Hierzu werden die Projektmitglieder gesondert per Email eingeladen.

Jörg Obergfell

Jörg Obergfell berichtete über „Varroa surviving bees“ und mögliche Selektionsansätze zur Verbesserung der Widerstandsfähigkeit gegenüber dem Parasiten.

Jörg klärte auch über das Zusammenspiel der verschiedenen Verhaltensweisen auf.

Von Recapping, Grooming, Varroasensitive Hygiene, Bruthygiene und den jeweiligen Nutzen des Verhaltens, über die richtigen Infektionsmethoden bis zur korrekten Auszählung – jeder Punkt wurde beleuchtet.

Das Service-Team des Landgasthofs Vogelsang zeigte einmal mehr sein Organisationstalent bei der mittäglichen Bewirtung aller Gäste. Keiner musste lange warten, jeder wurde versorgt – vielen Dank an dieser Stelle an das Team!

Nach der Mittagspause wurde es dann theoretischer. Jeder gute Züchter schreibt das sog. Pedigree – die Ahnentafel – seiner Bienen. In Vertretung des kurzfristig erkrankten Reiner Schwarz zeigte Josef Koller an einem Beispiel die korrekte Schreibweise. Wie man ein vollständigen Pedigree erstellt, findet Ihr unter www.buckfast-bayern.de/zucht. Bei speziellen Fragen stehen sowohl Josef Koller als auch Stefan Luff gerne per Email zur Verfügung.

 

Stefan Luff und Magnus Menges

Ab 15 Uhr zeigte Magnus Menges (1. Vorsitzender der Gemeinschaft der europäischen Buckfastimker e.V.) seine Methode der Bewertung von Bienenvölkern. Wichtig hier: Jedes Volk muss unter den gleichen Bedingungen beurteilt werden. Weitere Informationen zur Bewertung von Bienenvölkern findet Ihr unter

www.buckfast-bayern.de/zucht.

Jürgen Küppers neu erschienenes Buch „Entwicklung der Imkerei und Ihre Zukunft“ konnte während der Veranstaltung erworben werden – vielen Dank an Jürgen für die gut aufbereiteten Informationen.

 Um 17 Uhr war Schluss – wir freuen uns auf den nächsten Stammtisch am 8. Februar 2020!

 

Züchterstammtisch 2019 – Zusammenfassung