Anleitung zur Verwendung des „Milenin Isolator“

Der Käfig wird Ende September eingesetzt, damit die Königin nicht weiter brütet. Die Königin wird in der Mitte des Brutnestes plaziert und nach dem ersten Reinigungsflug im Frühjahr wird sie wieder freigelassen. Der Käfig wird ca. 5 cm unter dem Oberträger in die Mitte des Rähmchens angebracht und die Wabe wird dann im Herbst in die Mitte des Volkes gehängt.

Der Isolator kann in allen Bienenstöcken unabhängig von der Rähmchengröße verwendet werden. Die Abstände zwischen den Waben werden nicht beeinflusst, sodass sich die Bienen auch in der Wintertraube zwischen den Waben frei bewegen können. Das Rähmchen mit dem „Milenin Isolator“ befindet sich ständig im Bienenstock und kann somit als normale Wabe verwendet werden.

Der leere Isolator wird einfach an den äußeren Rand in der Beute, anstelle der Futterwabe, gehängt. Zum Befreien der Königen wird der Isolator, durch zur Seite schieben des Absperrkäfigs (Vorderseite) geöffnet. Die Königin findet den Weg selber raus.

Damit soll verhindert werden, daß die Königin durch brütet und die Winterbienen werden geschont und müssen sich nicht an der Brut abarbeiten. Durch die Verwendung  werden die Winterbienen langlebiger und stehen dem Volk somit länger im Frühjahr zur Verfügung. Die Varroamilbe kann sich im Winter nicht vermehren, so daß die Bienenvölker mit weniger Varroen ins Frühjahr starten. Wahrscheinlich ist, daß dann im nächsten Jahr mit der Behandlung später begonnen werden kann.

Wenn die Königin isoliert werden soll, wird das Rähmchen mit dem Isolator in der Mitte des Bienenstockes platziert und die Königin darin eingesperrt. Der leere Isolator wird einfach an den äußeren Rand in der Beute, anstelle der Futterwabe, gehängt. Zum Befreien der Königen wird der Isolator, durch zur Seite schieben des Absperrkäfigs (Vorderseite) geöffnet. Die Königin findet den Weg selber raus.

Kosten:

Je Isolator 1,10 Euro brutto

Kontakt:

Bitte wendet Euch für Eure Bestellung direkt an

Dieter Dilling
Email:

Milenin-Isolator für Königinnen
Markiert in: