Personelle Veränderung im StMELF

Frau Dr. Regina Eberhart verlässt am 15. September das StMELF und wechselt in die EU Kommission zur GD Sante (Generaldirektion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit) und wird dort in der Abteilung Tiergesundheit tätig sein.

Wir möchten uns bei Frau Dr. Eberhart für die sieben Jahre Arbeit im Bereich der Bienen und Imkerei herzlich bedanken und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

Herr Dr. Michael Modlmaier wird das Referat am 16. September übernehmen. Dr. Modlmaier ist Tierarzt und bereits seit längerem im StMELF im Bereich Tiergesundheit tätig. Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit!

Kontakt:
Andreas Zoelzer – 2. Vorsitzender
E-Mail:

Pakt für den ökologischen Landbau

Liebe Mitglieder

Der LVBB ist am 10. September 2021 dem bayerischen Ökopakt beigetreten.

Wir wollen durch unser aktives Mitwirken die folgenden Ziele erreichen:

  • Förderung der Öko-Imkerei
  • Nachfrage nach Bio-Produkten erhöhen
  • Unsere Lobby-Tätigkeiten in dieser Richtung intensivieren
  • Die Bienen als wichtigen Indikator etablieren
  • Wir sehen uns Imker als Brückenbauer und Lotsen
Foto: Judith Schmidhuber

Weitere Informationen zum Ökopakt findet Ihr hier. Der Ökopakt zum Nachlesen findet Ihr hier: Ökopakt

Kontakt:
Andreas Zoelzer – 2. Vorsitzender
E-Mail:

Horst Preissl am 2. September 2021 verstorben

Liebe Mitglieder,

leider müssen wir Euch mitteilen, das Horst Preissl am 2. September 2021 für immer friedlich eingeschlafen ist. Die Buckfastgemeinschaft verliert mit Horst einen sehr engagierten Züchter.

Die große Leidenschaft von Horst war es, fremde Bienen bzw. Lokalraritäten zu finden und einzukreuzen. Er folgte dabei Bruder Adams Hinweisen, wo er fündig werden könnte. Später folgte er auf seinen Bienenaufspürreisen den Empfehlungen von bienenkundigen Einheimischen, deren Wissen er mit Hilfe von Dolmetschern erfragte.

Er suchte ständig nach, für ihn vielversprechenden, seltenen Königinnen, mit denen er Erstkreuzungen durchführte.

Dieses Material gab er zu beginn seiner Zuchtkarriere sofort an seine Freunde und Zuchtpartner wie Paul Jungels, Thomas Rüppel und anfänglich auch an Eugen Neuhauser weiter, die Horsts Züchtungen weiterführten und in ihre Pedigrees einfließen ließen. Später ging er dazu über, nach seinen Erstkreuzungen mehrere Kombinationsanpaarungen zu machen, bevor er seine Schöpfungen weitergab.

So entstanden Bezeichnungen im Pedigree wie „Old Lady“ oder „Margaret’s Hive“. Besonders seine beiden Anatolierlinien „Bayburt“ und „Cankiri“ erwiesen sich als sehr erfolgreich.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt in diesen Stunden seiner Familie.

Horst Preissl
Horst Preissl (m) mit Johannes Neuburger (r) und Matthias Arndt (l) im Jahr 2018

Die Vorstandschaft des Landesverbandes Buckfastimker Bayern e.V.

kostenfreie Rückstandsanalytik für Honigproben

Liebe Mitglieder,

der Bienengesundheitsdienst (BGD) führt seit 2018 im Rahmen eines bayerischen Honigmonitorings kostenlose Rückstandsanalysen der Verbandslehrbienenstände in Bayern durch.

Der Landesverband Buckfastimker Bayern e.V. hat 2021 die Möglichkeit mit 10 Proben an diesem Monitoring teilzunehmen.

In den Honigen werden im BGD folgende Analysen ausgeführt:

Frühjahrshonig

– Paket Pflanzenschutz- und Bienenarzneimittel
– Paket Neonicotinoide

Sommerhonig

– Paket Pflanzenschutz- und Bienenarzneimittel
– Paket Neonicotinoide
– Paket Pyrrolizidinalkaloide
– Einzelparameter Glyphosat

Die Auswahl der Analysen basiert auf den Erfahrungen aus der Honiganalytik der letzten Jahre.
Die oben genannten Analysen werden vollständig aus den vom Freistaat Bayern über das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten bereitgestellten Fördermitteln finanziert. Für die Einsender entstehen hierdurch keine Kosten.

Es besteht die Möglichkeit über die Rückstandsanalysen hinaus auch Qualitäts- und/oder Sortenanalysen durchzuführen. Diese werden allerdings im Rahmen der „normalen“ Förderung von Honiganalytik in Bayern mit Eigenanteil für den Einsender abgerechnet.

Die Teilnehmer am Honig-Monitoring werden gebeten die Informationen auf dem Merkblatt „Einsendung von Honig- und Pollenproben zur Analytik“  in der Rubrik Merkblätter auf der Tiergesundheitsdienst-Homepage zu beachten.  Auf dem mit gesendeten Untersuchungsantrag ist der Imker-Landesverband und die jeweilige Örtlichkeit, in dem sich der Stand befindet, anzugeben. Im Feld „Tierbesitzer“ muss die Postanschrift des Imkers angegeben werden.

Von den Ergebnissen erhofft sich der TGD eine Übersicht über die Rückstandssituation in Bayerischen Honigen. Die generierten Daten werden dem StMELF mitgeteilt und dort auch für Diskussionen im Bereich Pflanzenschutz berücksichtigt.

Neben der Datenerhebung soll über die kostenfreie Analytik die Informations- und Öffentlichkeitsarbeit der Verbände honoriert werden,  indem die Konformität der produzierten Honige mit der aktuell gültigen Gesetzeslage geprüft und die jeweilige Rückstandssituation bewertet wird.

Es werden keine bakteriologischen Analysen (hinsichtlich Amerikanischer Faulbrut – AFB –  etc.) in diesen Proben vorgenommen.

Wir weisen darauf hin, dass der TGD im Falle nachweisbarer Honigkontaminationen in gesundheitsgefährdendem Ausmaß gemäß des aktuell geltenden Lebensmittelrechts verpflichtet ist, die zuständige Lebensmittelkontrollbehörde zu informieren . Dies ist bislang jedoch noch nie nötig gewesen. Sollte sich ein Honig wider Erwarten als potentiell gesundheitsgefährdend erweisen, sollte jedoch auch im Interesse des Imkers liegen, diesen Honig nicht in Verkehr zu bringen und seine Kunden entsprechend zu schützen.

Interessierte Imkerinnen und Imker melden sich bitte bei:

Steffen Pfau
Regionaler Ansprechpartner Ammersee
Email:

Die Proben werden durch Steffen gesammelt und dann zu Dr. Schierling verbracht.

Wir bitten um Beachtung, dass der Untersuchungsantrag bereits durch den Imker vorausgefüllt mit gesendet werden muss.

Restmenge Bienenbehandlungsmittel 2021

Liebe Mitglieder

Aus unserer Sammelbestellung für Bienenbehandlungsmittel sind Restmengen übrig geblieben.

Restmenge 2021

Folgende Medikamente haben wir noch vorrätig:

  1. APILIFE VAR® (Packung mit 2 Streifen) – je Packung  2,80 EUR – insgesamt 45 Packungen verfügbar
  2. Dany`s Bienenwohl® 1.000 g – je Flasche 30,80 EUR – 8 Flaschen verfügbar
  3. Dany`s Bienenwohl® 500 g – je Flasche 24,25 EUR – 2 Flaschen verfügbar

Die o.g. Preise sind inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten – Abholung in der Geschäftsstelle nach Vereinbarung möglich

Alle angebotenen Behandlungsmittel sind in Deutschland zur Behandlung von Honigbienen zugelassen. Es obliegt jeder Imkerin / jedem Imker, wie oder mit was ihre / seine Bienen behandelt werden.

Eure Anfrage mit Anzahl bitte per Email an .

Kontakt:
Landesverband Buckfastimker Bayern e.V.
Geschäftsstelle – Joanna Zoelzer
Email:

Verkauf von vorgeprüften Königinnen aus den Drohnenvölkern der Belegstellen

Liebe Mitglieder

Wie in den letzten Jahren bieten unsere Bayerischen Belegstellenleiter wieder für interessierte Mitglieder vorgeprüfte Königinnen aus den Drohnenvölkern der Belegstellen zum Verkauf an.

Verkauf ausschließlich an Mitglieder des Landesverbandes. Betreiber von Umlarvstationen werden bevorzugt beliefert.

Abgabe der Königinnen nur einzeln und nicht zum Wiederverkauf gedacht in Absprache mit den Verkäufern ab Mitte Juli.

Verkauf von vorgeprüften Königinnen aus den Drohnenvölkern der Belegstellen

Kontakt:
Stefan Luff
Zuchtkoordinator
E-Mail:

Honigverkäufer gesucht

Liebe Mitglieder

Unser Mitglied Emil Neumann ist auf der Suche nach Honig.

Gesucht wird:

ab 100 kg – je Sorte – mindestens DIB-Qualität

im 14kg-Gebinde – neue unbenutzte Eimer

Bitte gebt bei der Kontaktaufnahme Eure Preisvorstellung mit an (marktübliche Preise – siehe z.B. imkerboerse.com).

Kontaktdaten:
Emil Neumann
Email:
Mobil: 0176-303 906 52

Zuckersüße Bienen

Niederaichbach, Fachwart Thomas Jauk  und Imkermeister Michel Schiller vom Regionalteam Niederbayern Landesverband Buckfastimker Bayern e.V. zeigten interessierten Imkerinnen und Imkern die Puderzuckermethode an einem Bienenstand im Raum Niederaichbach. Viele Imkerinnen und Imker waren aus der weiteren Umgebung gekommen, z.B. aus Regenstauf und Eggenfelden.

Michel Schiller und Thomas Jauk leiteten die Vorführung, wie eine Anleitung zum Backen ein. Man nehme eine große Unterlage, dann Bienen von einem Rähmchen aus dem Stock. Die Bienen füllt man durch Schütteln in einen Urinbecher, das sind etwa 50 Gramm Bienen. Der Imker füllt die Bienen des Bechers in einen größeren verschließbaren Becher mit einem Sieb am Boden .

Durch das Sieb des Bechers gibt der Imker vier bis fünf Löffel Puderzucker in das Behältnis. Danach schüttelt die Imkerin / der Imker den Becher mehrmals vorsichtig, damit der Puderzucker sich auf alle Bienen verteilt. Nach ungefähr drei bis vier Minuten wird der Puderzucker mit den Varroamilben durch das Sieb des Bechers in ein neues Sieb geschüttelt. Der Puderzucker fällt dann durch das Sieb und die Milben bleiben zurück. Jetzt können die Milben ausgezählt werden.

In diesem Fall gab es kaum Varroamilben. Das lässt auf eine gute Pflege der Buckfast Bienen schließen. Im Anschluss werden die Bienen aus dem  „Schüttelbecher“ im Stock freigelassen. Der Vorteil dieser Methode ist, die Bienen müssen nicht getötet werden.

Das praktische dieser Präsentation war, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten mithelfen. Imkern lebt vom Machen und Anfassen. Das Interesse an der Puderzuckermethode war groß und es wurden den Imkerinnen und Imkern viele Kniffe und Details vermittelt. Nachdem alle Völker auf Varroamilben getestet wurden, gab es noch ein gemütliches Beisammensein im Freien. Dabei wurden Erfahrungen und Problem untereinander ausgetauscht.

Kontakt:

Thomas Jauk
Regionalteam Niederbayern
E-Mail:

Gewinnspiel „Meine Bienen ganz nah“

Liebe Mitglieder

Wir möchten Euch an unser Gewinnspiel erinnern:

„Meine Bienen ganz nah“

Wir möchten euch diesmal etwas herausfordern und möchten Nahaufnahmen/Makroaufnahmen von euren Bienen sehen. Zu gewinnen gibt es ein Exemplar des Fachbuches „Bruder Adam – Meine Betriebsweise, Imkern wie im Kloster Buckfast“ und zwei Exemplare des Buches „Fertig zum Einzug: Nisthilfen für Wildbienen
Leitfaden für Bau und Praxis – so gelingt’s“ Danke an den Kosmos Verlag und den pala-verlag für die Bereitstellung der Bücher.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schickt uns eure Bilder, gerne mit einer kurzen Beschreibung und euren Kontaktdaten an
Das Gewinnspiel beginnt am 1. April 2021 und endet am 31. August 2021.
Mit eurer Teilnahme erkennt ihr die Teilnahmebedingungen an.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und Eure Bilder!
Joanna

Bruder Adam - Meine BetriebsweiseBruder Adam – Meine Betriebsweise
Imkern wie im Kloster Buckfast

Bruder Adam war einer der bekanntesten Imker überhaupt. Noch heute gilt seine Betriebsweise als vorbildlich. Er entwickelte ein Beutesystem, das wegen seiner einfachen Handhabung überall einsetzbar ist. Zudem züchtete er eine ruhige, brutfähige und weitgehend krankheitsresistente Biene, die Buckfast-Biene. Sein züchterisches Erbe wird von der Gemeinschaft der europäischen Buckfast-Imker aktiv gepflegt und weitergeführt. Dieses Buch informiert über alles was für ertragreiches Imkern wichtig ist.
Ein Standardwerk der Imkerei.
Seit 50 Jahren bewährt – aktuell wie am ersten Tag.

Bruder Adam – Meine Betriebsweise
Imkern wie im Kloster Buckfast
8. Auflage 2019 Umschlag/Ausstattung: 35 SW- Fotos,
144 Seiten, Taschenbuch 216x137x15mm (LxBxH), 18,00 Euro
Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG. www.kosmos.de
ISBN-13: 9783440165485

Die Kraft der Biene
Das Buch der Apitherapie und Bienenheilkunde

Summende Wunderwesen, die uns Menschen helfen.
Apitherapie-Experte Dr. Thomas Gloger bringt das Fachbuch „Die Kraft der Biene“ heraus und liefert spannende Einblicke über die Wirkstoffe der Bienen.
Honig kennt jeder, na klar. Aber wer weiß schon, dass man sich mit Honig die Zähne putzen kann? Und Perga ein gesunder Energiesnack ist? Und Gelee Royal das Herz-Kreislaufsystem stärkt sowie Virusinfektionen vorbeugt? Dass Propolis das Immunsystem sowie Leber und Nieren schützt? Und dass ein Bienenstich mehr kann als nur wehtun? Diese und viele weitere außergewöhnliche Stoffe liefern uns unsere Bienen. Der erfahrene Apitherapie-Spezialist Dr. rer. nat. Thomas Gloger stellt sie in seinem neuen Fachbuch „Die Kraft der Biene – Das Buch der Apitherapie und Bienenheilkunde“ nicht nur vor – er zeigt auch auf, wie wertvoll sie für unsere Gesundheit und vorbeugende Gesunderhaltung sind.

Ein Buch nicht nur für Imker, sondern für jeden, der sich für vielfältige und schonende alternative Methoden zur Gesunderhaltung interessiert. Für den Imker schließt es eine wichtige Lücke in der Imkereiliteratur.

Dr. Thomas Gloger
Die Kraft der Biene – Das Buch der Apitherapie und Bienenheilkunde
Vierfarbig mit zahlreichen Abbildungen
144 Seiten, Broschur im Format 16,5 x 24 cm, 23,00 Euro
Verlag Api-Zentrum Ruhr, 2020, www.api-zentrum-ruhr.de
ISBN: 978-3-949087-00-4

Fertig zum Einzug: Nisthilfen für Wildbienen
Leitfaden für Bau und Praxis – so gelingt’s

Nisthilfen für Wildbienen sind beliebt bei Groß und Klein. Oft passen sie aber nicht zu den Bedürfnissen der faszinierenden Tiere und werden kaum besiedelt. Wie man es richtig macht, zeigt Werner David in seinem Buch »Fertig zum Einzug: Nisthilfen für Wildbienen«, erschienen im pala-verlag.

Praxiswissen und ein Herz für alles, was da kreucht und fleucht – so lässt der Autor den Funken der Begeisterung überspringen. Seine professionellen Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Selbstbau von Nisthilfen für Wildbienen versprechen spannende Erlebnisse im Garten, auf Balkon und Terrasse. Bau und Pflege der unterschiedlichen Varianten aus hohlen Pflanzenstängeln, Hartholz mit Bohrlöchern, Pappröhrchen oder gebranntem Ton stellt er ausführlich vor. Erfolgreich in der Praxis erprobt, nehmen Wildbienen sie gerne an.

Kompetent beantwortet Werner David zudem häufige Fragen, hilft bei typischen Problemen, weist auf Fehler hin und bietet sinnvolle Alternativen. Seine einzigartigen Fotografien aus dem Leben der Wildbienen machen das Lesevergnügen komplett.

Werner David
Fertig zum Einzug: Nisthilfen für Wildbienen
Leitfaden für Bau und Praxis – so gelingt’s
160 Seiten, Hardcover, 19,90 Euro gedruckt auf 100 % Recyclingpapier
pala-verlag gmbh, 2016, www.pala-verlag.de
ISBN: 978-3-89566-358-1

Teilnahmebedingungen:
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel „Meine Bienen ganz nah“ akzeptiert der Teilnehmer folgende Teilnahmebedingungen.

Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich zu den hier aufgeführten Bedingungen möglich.
Gewinnberechtigt sind die Personen, die vom 01.04.2021 bis zum 31.08.2021 ein Bild an senden.
Teilnahmeberechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und aktives Mitglied beim LVBB sind.
Die Gewinner werden durch eine Jury bestimmt.
Die Gewinner werden über E-Mail über den Gewinn informiert und müssen innerhalb von 5 Werktagen (ab Gewinnbenachrichtigung) die Adressdaten an melden. Sollten die Gewinner die Annahme des Gewinnes in dieser Zeit nicht bestätigen, verfällt der Anspruch auf den Gewinn. Es wird dann nach gleichem Vorgehen ein Ersatzgewinner ermittelt. Eine Verpflichtung zur Annahme des Gewinnes besteht nicht.
Der Gewinn ist nicht übertragbar, kann nicht getauscht und nicht in bar ausgezahlt werden.
Die Bilder aller Teilnehmer*innen dürfen für Instagram des LVBB, die Homepage des LVBB und im Magazin 2/2021 veröffentlicht werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die personenbezogenen Daten der Teilnehmer*innen werden vom Veranstalter unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen genutzt und erhoben. Die Einwilligung kann jederzeit durch Löschung widerrufen werden. In diesem Fall erklärt der/die Teilnehmer*in zugleich, an dem Gewinnspiel nicht mehr teilzunehmen. Weitere Informationen dazu, wie wir Ihre angegebenen personenbezogenen Daten verarbeiten, befinden sich in der Datenschutzerklärung. https://www.buckfast-bayern.de/neu/datenschutzerklaerung/