Allgemeine Informationen

Seit dem Jahr 2015 bieten wir unseren Mitgliedern eine weitere Belegstelle für Begattungseinheiten an.

Als wir im Jahr 2014 unsere damals zweite Belegstelle (wug) eröffneten, waren wir guter Dinge die angespannte Situation am Hausberg endlich entzerren zu können. Der Boom hielt jedoch weiter an und die Zahlen der beiden Belegstellen schrieben uns ins Auftragsbuch nach weiteren Möglichkeiten Ausschau zu halten. Mittlerweile sind wir in der komfortablen Situation euch unsere dritte Belegstelle vorstellen zu können, herzlich Willkommen in der Bayerischen Rhön.

Die Belegstelle befindet sich im "Dreiländereck" Bayern- Hessen - Thüringen und wurde in 2015 in einem Basaltsteinbruch, der unter Naturschutz steht, betrieben.  In unmittelbarer Nähe befinden sich ca. 18 weitere Naturschutzgebiete die zusammen eine Fläche von ca. 5500 Hektar einnehmen. Eine Verlängerung der naturschutzrechtlichen Genehmigung war aus verschiedenen Gründen leider nicht mehr möglich.

Der bisherige Aufstellungsort wurde vom alten Basaltsteinbruch auf eine Schafhutung an der Rother Kuppe verlegt.

Unsere Bemühungen für einen staatlichen Belegstellenschutz waren nicht erfolgreich. Daher wird die Belegstelle mit einem erhöhten Einsatz von Drohnenvölkern betrieben, um einen sehr guten Drohnenschleier zu gewährleisten.

Belegstellenbericht 2018

Auch das vierte Jahr in der Rhön war sehr erfolgreich. So konnte die Anzahl der Begattungseinheiten noch einmal erhöht werden. 1.319 Königinnen von 63 Züchtern wurden zur Begattung aufgestellt. Die 32 Drohnenvölker der B10(BMH) zeigten sich topfit und die Begattungsergebnisse waren sehr gut. Wieder einmal zeigt sich, dass eine gute Vorbereitung der Begattungs-kästchen die Grundvoraussetzung für 100 % Begattungserfolg ist. Die Drohnendichte hatten wir nochmals erhöhen können und weitere Imker im näheren Umkreis haben ihre Völker auf unsere Drohnenlinie umgeweiselt. Der Honigkübelindex ist noch immer ein überzeugendes Argument. Es werden wieder 32 Drohnenvölker zur Aufstellung kommen.

Barbara und Matthias Hauck
Belegstellenleiter

Drohnenlinien 2019 (32 Drohnenvölker)

B745(BMH) =

.16-B715(BMH) ins B145(AH):

.11-B43(SL) oie B135(TR): etc.

weitere Informationen über die Drohnenvölker

Das zugehörige Pedigree, das Baumdiagramm der Zuchtkönigin und die Leistungsbewertung der Drohnenlinie für die Belegstelle Rhön (rho) 2019 findet Ihr hier.

Beschreibung der Drohnenlinien 2019

Die Drohnenmutter B745(BMH) geht zurück auf die B71 von Sven Ledowski, welche 2016 als Drohnenlinie auf der Belegstelle Rhön stand. Diese Anatolier-Linie lässt bei uns keine Wünsche offen. Wir fanden nie eine Schwarmzelle und hatten großen Honigertrag. Und dazu braucht sie nicht einmal riesige Völker aufzubauen. Das zeugt von einer langlebigen, haushälterischen und vitalen Buckfastbiene. Die Farbe der Bienen ist ein mittleres lederbraun. Die Völker sind jederzeit auch ohne Rauch zu bearbeiten. Bruder Adam hätte seine Freude an dieser Biene gehabt.

Beschickungstermine 2019

Anlieferung jeden Samstag von 8.00 Uhr – 11.00 Uhr

25. Mai / 1. Juni / 8. Juni / 15. Juni / 22. Juni / 29. Juni / 6. Juli / 13. Juli

Abholung jeden Samstag von 8.00 Uhr – 11.00 Uhr

Ab 8. Juni, letzte Abholung 27. Juli

Anmeldungen

Anmeldung ab 01.04. 2019 ausschließlich online auf der Homepage unter Belegstellenanmeldung möglich.

Anfahrt

Treffpunkt ist die Privatadresse der Familie Hauck:

Bothengasse 1
97647 Nordheim v.d.R.

Geokoordinaten
50°28'41.6"N
10°11'04.2"E

Belegstellengebühren

Maßgebend ist die gültige Belegstellenordnung des Landesverband Buckfastimker Bayern e.V. siehe: Belegstellenordnung

Belegstellenleiter

Barbara und Matthias Hauck