VSH-Projekt des LVBB 2018 – Milbenauszählung 

Bechhofen-Königshofen und Witzenhausen, 10. bis 12. August 2018

Auch im Jahr 2018 wurde das Projekt des LVBB entsprechend weitergeführt. Nach der künstlichen Besamung Ende Mai / Anfang Juni 2018 (s. Bericht vom 3. Juli 2018) und der Infektion der daraus erstellten Einheiten am letzten Juli-Wochenende wurden dieses Jahr 269 Völkchen ausgezählt.

Gut 60 freiwillige Teilnehmer haben in den 3 Tagen so gut wie jede relevante Zelle in den Völkchen geöffnet, den Milbenbefall in all seinen Ausprägungen analysiert und entsprechend ausgezählt.

Die groß angelegte Aktion war wieder ein voller Erfolg. Die bereits vorhandene breite Basis aus 2017 konnte so nochmals erweitert werden.

Die Ergebnisse waren recht vielversprechend:

25 Völkchen hatten 100% VSH (= 9,4%)

31 Völkchen hatten 87,5% bis 100% VSH (= 11,6%)

32 Völkchen hatten 75,0% bis 87,5% VSH (= 12,0%)

Somit hatten 88 Völkchen ein hohes VSH-Niveau zwischen 75,0% und 100%.

 

23 Völkchen hatten 62,5% bis 75,0% VSH (= 8,6%)

23 Völkchen hatten 50,0% bis 62,5% VSH (= 8,6%)

Somit hatten 46 Völkchen ein mittleres VSH-Niveau zwischen 50,0% und 62,5%.

 

10 Völkchen hatten 37,5% bis 50,0% VSH (= 3,7%)

10 Völkchen hatten 25,0% bis 37,5% VSH (= 3,7%)

2 Völkchen hatten 12,5% bis 25,0% VSH (= 12,0%)

Somit hatten 22 Völkchen ein niedriges VSH-Niveau zwischen 12,5% und 50,0%.

 

49 Völkchen hatten 0,0% bis 12,5% VSH (= 18,4%)

44 Völkchen hatten 0,0% VSH (= 16,5%)

Somit hatten 93 Völkchen wenig bzw. keinerlei VSH zwischen 0,0% und 12,5%.

 

Nicht ausgewertet wurden 18 Völkchen (=6,7%), da diese entweder Kalkbrut zeigten, weisel­los waren oder trotz Infektion keine Milben vorhanden waren. Insbesondere die 6 Völkchen ohne Milben gilt es nochmals zu infizieren und zu untersuchen, ob es sich hier um das soge­nannte Grooming (= Putzverhalten) handelt. Dabei werden Milben direkt entfernt und kom­men so überhaupt nicht zur Vermehrung.

Wir möchten und an dieser Stelle bei den Teilnehmern für Ihre Bereitschaft und Ausdauer bedanken – ohne Euch wäre dieses Projekt nicht darstellbar! 

Weitere Schritte

Beschickung der Belegstelle Leyhörn im August/September 2018

Am 29. August 2018 wurde die nördlichste bayerische Belegstelle durch Michael Schiller per Sammeltransport mit ca. 200 Einheiten beschickt. Diese Einheiten wurden Mitte September durch Hermann Schneider und Josef Koller zurückgeholt.

Weitere 145 Einheiten wurden zur späten Begattung in Österreich auf einer privaten VSH-Belegstelle von Thomas Kodym zur Begattung aufgestellt. Die Sammeltransporte führten Fritz Zieher und Roland und Margarete Kerschgens durch.

Kontakt:
Stefan Luff
Zuchtkoordinator Landesverband Buckfastimker Bayern e.V.
Email:

Andreas Zoelzer
Beirat für Öffentlichkeitsarbeit Landesverband Buckfastimker Bayern e.V.
Email: