Broschüre “Der Gartenbau in Bayern 2020”

Liebe Mitglieder, Liebe Interessierte,

Gerne geben wir Euch die folgende Information weiter:

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Sie auf die Veröffentlichung unserer Broschüre “Der Gartenbau in Bayern 2020” hinweisen.

Die Broschüre gibt einen Überblick über den Produktions-, Dienstleistungs- und Freizeitgartenbau in Bayern und komplettiert somit das Bild der äußerst vielfältig spezialisierten und oft vergleichsweise kleinstrukturierten Gartenbau-Branche. Dabei wird die ganze Palette vom Streuobst oder Baumschulen bis zum Unter-Glas-Anbau, vom Freizeitgärtner bis zur spezialisierten Heilpflanzenanbauerin deutlich. Für Imkerinnen und Imker und vor allem für die Bienen sicher nicht uninteressant.

Die Broschüre findet Ihr hier.

Kontakt:
Dr. Regina Eberhart
Referat L6: kleine Nutztiere, Geflügel, Bienen
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Telefon +49 (89) 2182-2446
E-Mail:

Montagsimker – Vortrag zur Wanderimkerei

Stefan Luff (Zuchtkoordinator des LVBB) hält einen Vortrag zum Thema „Wanderimkerei“.

Am Montag, 26. April 2021 um 20 Uhr spricht Stefan über die notwendigen Vorbereitungen, Tipps und Tricks zur Wanderimkerei.

Weitere Informationen findet Ihr hier: https://www.imkerei-merkens.de/montagsimkerei/

Der Vortrag kann über den Youtube-Kanal der Imkerei Sester gesehen werden:

https://www.youtube.com/channel/UC6whWnfTgiUxkfwaNAGxpWQ

Sammelanlieferung nach Baltrum

Die Imkerei Aumeier bietet auch dieses Jahr die Möglichkeit einer Sammelfahrt nach Baltrum. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben, aktuell in der Planung wurde Ende Juni Anfang Juli (3. Anlieferung) ins Auge gefasst (Fährzeiten werden erst im Laufe der nächsten Wochen mitgeteilt und die Abholung erfolgt dementsprechend 14 Tage später. Sollte das Wetter auf der Insel schlecht sein, dürfen die Einheiten 1 Woche länger auf Baltrum bleiben, damit könnte sich die Abholung dann um 1 Woche verschieben.

Baltrum

Die Bezahlung der Belegstellengebühr muss selber per Überweißung vorgenommen werden, weitere Details hierzu findet Ihr auf der Homepage des Landesverbands Niedersächsischer Buckfastimker e.V.

Es sind nur noch wenige Plätze frei, beeilt Euch!

Heike nimmt die Einheiten gerne gegen Kostenerstattung mit, aber ihr müsst Euch anmelden:

Die Anmeldung erfolgt in 2021 ausschließlich an

Detlef Kremer
Landstr.56, 26506 Norden
Telefon 0173 818 0737
E-Mail:  

Baltrum

Ein gültiges Gesundheitszeugnis muss dem Belegstellenleiter Detlef Kremer gefaxt oder per E-Mail vorab geschickt werden und zur Sicherheit ist eine Kopie mit zugegeben. Drohnenabsperrgitter sind Pflicht und müssen an den Kästchen schon befestigt sein, dass wird bei der Anlieferung von Heike Aumeier kontrolliert. Sollten keine Absperrgitter vorhanden sein, werden die Kistchen nicht mitgenommen.

Achtet bitte darauf, dass genügend Futter mitgeben wird, es gibt auf der Insel außer Pollen nichts für die Bienen zu holen und oft ist das Wetter auch sehr schlecht.

Bitte meldet Euch kurzfristig an, da nur noch wenige Plätze frei sind!

Kontakt:

Heike Aumeier
Schulstraße 12
93499 Zandt
Email: 

Information des Tiergesundheitsdienstes: Chronisches-Bienenparalyse-Virus (CBPV)

Infektionen von Bienenvölkern mit dem Chronische-Bienenparalyse-Virus (CBPV)

Die Chronische Bienenparalyse ist eine Viruserkrankung der Honigbiene, die in den Jahren 2019 und 2020 vermehrt in deutschen Imkereien aufgetreten ist. Bei betroffenen Bienenvölkern können meist flugunfähige, zitternde Arbeiterinnen beobachtet werden, die durch einen mehr oder weniger starken Verlust der Behaarung auf dem Bruststück und dem Hinterleib dunkel erscheinen. Infizierte Bienen sterben meist rasch ab, was zu starkem Totenfall führen kann.

Videos von Bienen mit typischen Symptomen einer CBPV-Infektion sind im Suplementary Material des frei zugänglichen Artikels “Overt Infection with Chronic Bee Paralysis Virus (CBPV) in Two Honey Bee Colonies” von Dittes et al. (2020) enthalten (ZIP-Datei zum Download). Weitere Videos zu CBPV sind auf der Homepage des Freundeskreises des Instituts für Bienenkunde und Imkerei verfügbar.

Da CBPV-Infektionen leicht mit weiteren Erscheinungen an Bienenvölkern verwechselt werden können („Waldtrachtkrankheit“, Bienenvergiftungen etc.), wird bei der Feststellung verdächtiger Symptome dringend eine labordiagnostische Abklärung empfohlen. Für Imkernde mit Wohnsitz in Bayern ist die virologische Analyse von Bienenproben beim Bienengesundheitsdienst kostenfrei (Förderung aus Mitteln des Freistaats Bayern durch das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten). Zur Einsendung von Proben beachten Sie bitte das Merkblatt zur Untersuchung von Bienenvirosen in der Rubrik Merkblätter zu Laboruntersuchungen beim BGD.

Zur Therapie von CBPV-Infektionen werden verschiedene imkerliche Maßnahmen diskutiert, die alle das Ziel haben, infizierte Bienen aus betroffenen Völkern zu entfernen. Die Effektivität dieser Maßnahmen ist jedoch bislang nicht wissenschaftlich geprüft. Im Projekt Prüfung der Wirksamkeit imkerlicher Maßnahmen zur Therapie klinischer CBPV-Infektionen soll dies nun erfolgen. Sollten Sie Symptome einer CBPV-Infektion an Ihren Völkern feststellen, würden wir uns über eine Beteiligung am genannten Projekt freuen.

Weitere Informationen zu Bienenvirosen inkl. CBPV sind in den Artikeln im Beitrag Wichtige Erkrankungen der Honigbiene zu finden.

Kontakt:

Dr. Andreas Schierling
Tiergesundheitsdienst Bayern e.V.
Telefon-Nr. 089/9091 – 231
E-Mail:

35 Bienenkästen mit über 500.000 Bienen gestohlen

Liebe Mitglieder

Dieter Dilling (Ansprechpartner des Regionalteams Hessen) wurde Opfer eines Diebstahls. Insgesamt 35 Buckfastvölker auf Dadant wurden ihm gestohlen.

Hier findet Ihr den Artikel.

Für sachdienliche Hinweise und falls Ihr Dieter Bienenvölker (im 12er-Dadant) zur Verfügung stellen könnt, wendet Euch bitte direkt an:

Dieter Dilling

Tel.: 05659/543

E-Mail:

VERKAUFT! Angebot: Zadantbeuten (Heroldbeuten)

Sieben Zadantbeuten (Heroldbeuten) überwiegend von Bergwinkel, Fichte und Weymuthskiefer, mit hohen Wanderböden, dazu Ganz- und Flachzargen als HR, Deckel, Blechdeckel und Absperrgitter, Schiede, Futterzargen. Alles sauber und sehr gut erhalten, 2-5 Jahre alt, Indoor gelagert, Anstrich mit Biofarben. Preis: Komplettbeute mit 3 HR, ASG, Thermoschied, Blechdeckel, orig.Futterzarge jew. 55 € (NP über 200€) Ich verkaufe keine Einzelteile (z.B. nur Blechdeckel usw). Sonderpreis (VS) bei Abnahme aller 7 Stück.

Kontakt:
Alwin Benz
E-Mail:
Telefonnr.: 08421/9365839

Wichtige Information: Belegstelle Karwendel (krw)

Liebe Mitglieder und Belegstellenbeschicker*innen

Auf Grund der langanhaltenden kalten Witterung haben wir uns entschlossen, die Belegstelle Karwendel (krw) erst am 5. Juni für die erste Beschickung zu öffnen. Die letzte Beschickung haben wir ebenfalls um eine Woche nach hinten geschoben. Ihr könnt somit bis zum 24. Juli beschicken. Die letzte Abholung ist dann am 7. August.

Die Belegstellenseite wurde entsprechend aktualisiert.

Kontakt:
Stefan Luff
Zuchtkoordinator
E-Mail:

Pollinator Park – eine interaktive und emotional ansprechende Virtual-Reality-Erfahrung

Erinnern Sie sich an eine Zeit, als der Himmel voller Vögel und Bienen war und bunte Früchte von den Bäumen wuchsen? Hat diese Welt aufgehört zu existieren, oder haben Sie einfach aufgehört, es zu bemerken?

Europa 2050 – Nach einer Kaskade ökologischer Krisen wurde unsere Welt der Bestäubung von Insekten, gesunden Ökosystemen und einer reichen Flora beraubt. Inmitten dieser dystopischen Landschaft liegt ein verschwenderisch grüner Hoffnungsschimmer: Dr. Beatrice Kukacs Pollinator Park, ein sicherer Hafen für Bestäuber und ein Augenöffner für seine Besucher.

Der Pollinator Park wurde in Zusammenarbeit mit dem weltberühmten “Archiobiotect” Vincent Callebaut entworfen. Es ist eine 30-minütige interaktive und emotional ansprechende Virtual-Reality-Erfahrung, die Sie in eine futuristische Welt eintaucht, in der Mensch und Natur in Harmonie zusammenleben, in der Hoffnung, Ihre Perspektive zu ändern und das Blatt zu wenden.

Besuchen Sie den Pollinator Park

Erleben Sie als Parkbesucher die Bestäubung, gehen Sie in einer Welt ohne Bestäuber einkaufen, entdecken Sie die Schönheit und Perfektion der Natur wieder und finden Sie heraus, wie Sie die letzten verbliebenen Bestäuber schützen können.