Bienenfutter Fruktose-Sirup „HAPPYFLOR Z“ kurzfristig verfügbar

Aus einer Sammelbestellung sind noch 2.800 kg Bienenfutter kurzfristig verfügbar. Dies entspricht in etwa 2.000 Liter Bienenfutter. Es handelt sich um Fruktose-Sirup „HAPPYFLOR Z“ aus Ingwiller im Elsass (Frankreich) und wird in Deutschland exklusiv von der Fa. Dehner Blaufelden, Bienenwohnungen aus Hohenlohe, vertrieben.

„HAPPYFLOR Z“ orientiert sich an der Zusammensetzung von Blütenhonig und enthält viele Einfachzucker, die von den Bienen als Winterfutter sehr gut eingelagert werden können. Durch den hohen Fruktose-Anteil kristallisiert das Futter nicht in der Wabe. Zur Verbesserung der Bautätigkeit sind auch ca. 16 % normale Saccharose (Rübenzucker) enthalten, damit auch noch im Spätsommer und bei der Kunstschwarmbildung die Waben sehr gut ausgebaut werden.

Standard-Zusammensetzung von „Happyflor Z“:

  • 54,8 % Fruktose
  • 27,5 % Glucose/Dextrose
  • 16,0 % Saccharose
  • 1,3 % Maltose
  • < 0,7 % Mehrfachzucker
  • Trockenmasse ist ca. 72,5 %

Der Futtersirup wird am Samstag, 20. Juli 2024 um 8.00 Uhr nach 91722 Arberg, Industriestraße 10 geliefert. Ein Gabelstapler zum Verladen steht zur Verfügung. Ein IBC-Container (neu oder gebraucht aus dem Lebensmittelbereich) muss selbst zur Befüllung mitgebracht werden. Die Mindestabnahmemenge beträgt 500 Liter (= ca. 700 kg). Eine Rechnung kann auf Wunsch erstellt werden. Preis auf Anfrage. Bestellungen ausschließlich per E-Mail an mit dem Betreff:

„Happyflor Z“ Bienenfutterlieferung am 20. Juli 2024

Weitere Informationen unter:

https://www.dehner-imkereibedarf.de/shop/futtermittel/bienenfutter/fluessigfutter/happyflor/

Stefan Luff
Zuchtkoordinator

Zellen und Königinnen

Liebe Mitglieder

Burkhard Söllner bietet:

  • Königinnen standbegattet F1 45,— €
  • Unbegattete Königinnen F1 25,— €
  • Schlupfreife Weiselzellen F1  15,— €

Kurzfristig abzugeben:

  • Unbegattete Königinnen: 10,— €
  • Schlupfreife Weiselzellen: 8,— €

Kontakt:
Burkhard Söllner
Imkerei Altmühlsummen
Mühlheimer Berg 1
D 91804 Mühlheim
Mobil: 0151-61 30 47 38

 

Nutzt unser Mitgliedernetzwerk, um direkt miteinander in Kontakt zu treten. Weitere Informationen zum Mitgliedernetzwerk findet Ihr hier.

Viele Grüße
Joanna Zoelzer
Geschäftsstelle
E-Mail:

Veranstaltungshinweis: Link und geänderte Uhrzeit – Der einfache Weg zur Resistenzzucht

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

für Euch zur Information:

Liebe Zuchtgruppen, ZüchterInnen und Zuchtinteressierte,

am kommenden Freitag, 5. Juli 2024, ist es so weit, unser zweites Zuchttreffen steht an.

Mike Bandte (AGT) trägt zum Thema „Der einfache Weg zur Resistenzzucht“ vor.  Anschließend ist Zeit für Fragen, Antworten und Diskussion.

Den Start verschieben wir aufgrund des Deutschlandspiels auf 20:00 Uhr!

Zoom-Link:
https://zoom.us/j/96618316094?pwd=jCGhLyuB0B7zQfD4mWfBJqmg6Mng9b.1

Meeting-ID: 966 1831 6094
Kenncode: 999060

Leitet diese Einladung gerne auch an Zuchtinteressierte weiter!

Bei Fragen einfach melden.

Beste Grüße
Marie & das Team Öffentlichkeitsarbeit Varroaresistenz 2033

__________________________________

 

Varroaresistenz 2033 – Öffentlichkeitsarbeit 
www.varroaresistenzprojekt.eu

Marie Förster – Sprecherin
E-Mail:

Kontakt:
Joanna Zoelzer
Geschäftsstelle
E-Mail:

Veranstaltungshinweis: Mitgliederversammlung der GdeB 2024

Liebe Mitglieder

Für Euch zur Information. Die Vorstandschaft des LVBB wird auf der Mitgliederversammlung unseres Dachverbandes vertreten sein.

Die Mitgliederversammlung der GdeB wird im Jahr 2024 im Rahmen der „eurobee“ in Friedrichshafen auf dem Gelände der Messe stattfinden.

Die Versammlung ist geplant für Freitag, 08. November 2024 , Beginn 14:00Uhr .

Für den Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung mit dem DBIB in Form einer Podiumsdiskussion vorgesehen. Die Abstimmungen dazu laufen noch und wir werden weiter darüber informieren.

Für eine Übernachtung haben wir im Hotel Holiday Inn Express Friedrichshafen, Allmannsweilerstraße 79, 88046 Friedrichshafen ein Kontingent an Zimmern für Teilnehmer zum Abruf reserviert. Der Veransaltungsort ist von dort fußläufig erreichbar. Eure Buchung kann unter dem Kennwort „Buckfastimker“ telefonisch ( +49 7541 599 50 500 ) oder per Mail an   für 109€ (EZ) oder 119€ (DZ) vorgenommen werden. Das Kontingent steht bis zum 26. September zur Verfügung, danach verfällt es. Die Buchungen können ggf. bis zum 24. Oktober kostenfrei storniert werden.

Kontakt:

Mike Wünscher

Gemeinschaft der europäischen Buckfastimker e.V.
Geschäftsstelle ✉ 
✆ +49 3222 2132 686

 

Viele Grüße

Joanna Zoelzer
Geschäftsstelle
E-Mail:

Veranstaltungshinweis: Der einfache Weg zur Resistenzzucht

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

für Euch zur Information:

Liebe Zuchtgruppen, ZüchterInnen und Zuchtinteressierte,

wie ihr wisst, möchten wir euch einen Rahmen zum Austausch auch während der Saison bieten.

Am Freitag, den 05.07.2024, findet daher das zweite unserer drei geplanten Meetings statt.

Mike Bandte (AGT) trägt zum Thema „Der einfache Weg zur Resistenzzucht“ vor.

Anschließend ist Zeit für Fragen, Antworten und Diskussion.

 

Los geht’s um 19:30 Uhr. 

 

Der Zoomlink kommt kurz vor dem Meeting. Diesmal sind wir mit der großen Zoomlizenz am Start, es wird Platz für alle geben!

 

Der letzte Termin findet statt am:

Montag, 02.09.2024
Marian Meyer (Arista Bee Research), Thema folgt

Leitet diese Einladung gerne auch an Zuchtinteressierte weiter!

Bei Fragen gerne melden.

Beste Grüße
Marie & das Team Öffentlichkeitsarbeit Varroaresistenz 2033

__________________________________

Varroaresistenz 2033 – Öffentlichkeitsarbeit 
www.varroaresistenzprojekt.eu

Marie Förster – Sprecherin

Kontakt:
Joanna Zoelzer
Geschäftsstelle
E-Mail:

Belegstelle Rhön ist heuer 10 Jahre in Betrieb

Liebe Mitglieder

seit nunmehr 10 Jahren betreiben Barbara und Matthias Hauck für den LVBB die Belegstelle Rhön – ein Grund zu Feiern!

Wir laden Euch am 27. Juli 2024 ab 11 Uhr zu Barbara und Matthias nach Hause ein. Zum Mittagessen wird gegrillt und im Anschluss (und Abschluss ;-)) gibt es Kaffee und Kuchen.

Für die bessere Planung ist Eure Anmeldung erforderlich, nutzt hierzu bitte den folgenden Link: 10 Jahre Belegstelle Rhön

Wir freuen uns auf Euch!

Kontakt:
Barbara und Matthias Hauck
E-Mail:
Mobil: +49 (0) 160 1121917

Umfrage zur Frühjahrsversammlung 2025

Liebe Mitglieder,

Seit dem Jahr 2021 bieten wir die Frühjahrsversammlung online an. Wir möchten von Euch wissen, ob wir dieses Format beibehalten, oder ob wir ab dem Jahr 2025 zurück zu einer Präsenzveranstaltung wechseln sollen. Nehmt Euch 2 Minuten Zeit und teilt uns Eure Meinung mit. Zur Umfrage geht es hier.

Vielen Dank!

Kontakt:
Joanna Zoelzer
Geschäftsstelle
E-Mail:

Veranstaltungshinweis: Einladung zur 3. Arbeitstagung Varroaresistenz 2033

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

Für Euch zur Information:

Liebe Imkerinnen und Imker,

wir laden euch herzlich zur 3. Arbeitstagung Varroaresistenz 2033 I Varroa 2033 in Hofgeismar ein!

Wann?
01. November 2024 bis 03. November 2024

  • 01.11.2024: Treffen der AGs Zucht, Biotechnik und Bildung
  • 02. – 03.11.2024: Arbeitstagung

Wo?
Hotel Viktorosa
Erlenweg 2, 34369 Hofgeismar/ Hessen
www.hotel-viktorosa.de

Anmeldung und Informationen zum Programm unter
varroaresistenzprojekt.eu/Arbeitstagung

Weitere Informationen findet ihr auch hier.

Bei Fragen meldet euch!

Beste Grüße vom

Team VR 2033
__________________________________

Varroaresistenz 2033 – Öffentlichkeitsarbeit 
www.varroaresistenzprojekt.eu

Marie Förster – Sprecherin
E-Mail:
Tel. 0171/ 83 10 202

kostenfreie Rückstandsanalytik für Honigproben

Liebe Mitglieder,

der Bienengesundheitsdienst (BGD) führt seit 2018 im Rahmen eines bayerischen Honigmonitorings kostenlose Rückstandsanalysen der Verbandslehrbienenstände in Bayern durch.

Der Landesverband Buckfastimker Bayern e.V. hat 2024 die Möglichkeit mit 10 Proben an diesem Monitoring teilzunehmen.

In den Honigen werden im BGD folgende Analysen ausgeführt:

Frühjahrshonig

– Paket Pflanzenschutz- und Bienenarzneimittel
– Paket Neonicotinoide

Sommerhonig

– Paket Pflanzenschutz- und Bienenarzneimittel
– Paket Neonicotinoide
– Paket Pyrrolizidinalkaloide
– Einzelparameter Glyphosat

Die Auswahl der Analysen basiert auf den Erfahrungen aus der Honiganalytik der letzten Jahre.
Die oben genannten Analysen werden vollständig aus den vom Freistaat Bayern über das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten bereitgestellten Fördermitteln finanziert. Für die Einsender entstehen hierdurch keine Kosten.

Es besteht die Möglichkeit über die Rückstandsanalysen hinaus auch Qualitäts- und/oder Sortenanalysen durchzuführen. Diese werden allerdings im Rahmen der „normalen“ Förderung von Honiganalytik in Bayern mit Eigenanteil für den Einsender abgerechnet.

Die Teilnehmer am Honig-Monitoring werden gebeten die Informationen auf dem Merkblatt „Einsendung von Honig- und Pollenproben zur Analytik“  in der Rubrik Merkblätter auf der Tiergesundheitsdienst-Homepage zu beachten.  Auf dem mit gesendeten Untersuchungsantrag ist der Imker-Landesverband und die jeweilige Örtlichkeit, in dem sich der Stand befindet, anzugeben. Im Feld „Tierbesitzer“ muss die Postanschrift des Imkers angegeben werden.

Von den Ergebnissen erhofft sich der TGD eine Übersicht über die Rückstandssituation in Bayerischen Honigen. Die generierten Daten werden dem StMELF mitgeteilt und dort auch für Diskussionen im Bereich Pflanzenschutz berücksichtigt.

Neben der Datenerhebung soll über die kostenfreie Analytik die Informations- und Öffentlichkeitsarbeit der Verbände honoriert werden,  indem die Konformität der produzierten Honige mit der aktuell gültigen Gesetzeslage geprüft und die jeweilige Rückstandssituation bewertet wird.

Es werden keine bakteriologischen Analysen (hinsichtlich Amerikanischer Faulbrut – AFB –  etc.) in diesen Proben vorgenommen.

Wir weisen darauf hin, dass der TGD im Falle nachweisbarer Honigkontaminationen in gesundheitsgefährdendem Ausmaß gemäß des aktuell geltenden Lebensmittelrechts verpflichtet ist, die zuständige Lebensmittelkontrollbehörde zu informieren . Dies ist bislang jedoch noch nie nötig gewesen. Sollte sich ein Honig wider Erwarten als potentiell gesundheitsgefährdend erweisen, sollte es jedoch auch im Interesse des Imkers liegen, diesen Honig nicht in Verkehr zu bringen und seine Kunden entsprechend zu schützen.

Interessierte Imkerinnen und Imker melden sich bitte bei:

Steffen Pfau
Regionaler Ansprechpartner Ammersee
Email:

Die Proben werden durch Steffen gesammelt und dann zu Dr. Schierling verbracht.

Wir bitten um Beachtung, dass der Untersuchungsantrag bereits durch den Imker vorausgefüllt mit gesendet werden muss.

Frühjahrsversammlung LVBB 2024

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

heute haben wir den Mitschnitt der Frühjahrsversammlung 2024 auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht.

Hier findet Ihr den Mitschnitt (auf das Bild klicken):

Viel Spaß beim reinschauen!

 

Kontakt:
Joanna Zoelzer
Geschäftsstelle
E-Mail:

 

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner