Honigverkäufer gesucht

Liebe Mitglieder

Unser Mitglied Emil Neumann ist auf der Suche nach Honig.

Gesucht wird:

ab 300 kg – je Sorte – mindestens DIB-Qualität – keine Frühjahrsblüte

im 14kg-Gebinde – neue unbenutze Eimer (gern mit Folie abgedeckt)

Bitte gebt bei der Kontaktaufnahme Eure Preisvorstellung mit an (marktübliche Preise – siehe z.B. imkerboerse.com).08

Kontaktdaten:
Emil Neumann
Email:

Zahlen der EU-KOM zum Honigmarkt und zur Imkereiszene in Europa

Liebe Mitglieder

Interessante Informationen vom Frühjahr diesen Jahres.

Deutschland hat mit Abstand die meisten Imker (20%), aber nur 5% der Bienenvölker. Trotzdem wird hierzulande die zweithöchste Honigernte eingefahren. Interessant auch, dass die nördlichen Staaten eine höhere Honigernte je Volk haben als der Süden. Wissen die Bienen, dass sie in wärmeren Gegenden nicht so viel Winterfutter brauchen?

Dr. Eberhart – 23. Juni 2020

Hier geht es zur Präsentation.

Kontakt:

Dr. Regina Eberhart
Referat L6: kleine Nutztiere, Geflügel, Bienen
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Email:

Entwicklung der Bienenvölker in Bayern

Wie geht es den Bienen in Bayern und was tut der Freistaat für sie?

Ein Bericht, der am 17. Juni 2020 dem Bayerischen Landtag vorgelegt wurde, beleuchtet zahlreiche Aspekte rund um die Bienenentwicklung: Bienen-Forschungsprojekte, Imkerförderung und die Auswirkungen der Umweltprogramme auf die Bestäuberinsekten.

Hier findet Ihr den Bericht: Entwicklung der Bienenvölker in Bayern

Kontakt:

Dr. Regina Eberhardt
Referat L6: kleine Nutztiere, Geflügel, Bienen
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Email:

Meldung Begattungsergebnis

Liebe Mitglieder, Liebe Beschicker unserer Belegstellen,

Wir sind auf Eure Mithilfe angewiesen und bitten Euch, Euer Begattungsergebnis über den folgenden Link mitzuteilen:

Meldung Begattungsergebnis

Über das Begattungsergebnis können wir die Qualität der Drohnenvölker, der Aufstellung und noch Weiteres ermitteln und so für die Zukunft noch besser werden.

Vielen Dank für Eure Mithilfe.

Viele Grüße

Josef Koller
1. Vorsitzender

Update: Kunstschwärme mit standbegatteter Buckfastkönigin

Liebe Mitglieder

Wir haben den Bestellzeitraum verlängert bis zum 19. Juni 2020.

Kunstschwärme mit standbegatteter Buckfastkönigin für 119 € zuzüglich 25 € Versand (bei Bestellungen von mehr als einem Kunstschwarm kostet der Versand jedes weiteren Kunstschwarms 5 € je gleicher Empfängeranschrift)

Die Buckfastköniginnen sind Nachzuchten von registrierten und vorgeprüften Buckfastzuchtvölkern.

Pedigree der Zuchtmütter:

2020_Pedigree Kunstschwärme

Weitere Informationen findet Ihr hier:
https://fleissigesbienchen.de/5-bienenschwarm-kunstschwarm-kaufen

Die Bienen für die Kunstschwärme stammen aus Kroatien und sind offiziell mit Traces importiert. Jeder Kunstschwarm hat ca. 1,5 kg Bienen.

Dieses Angebot ist exklusiv für unsere Mitglieder und ausdrücklich NICHT für den Weiterverkauf oder zum “Besorgen für andere Kumpels” oder so gedacht. Die Königinnen werden standbegattet auf einem privaten Belegstand mit ca. 50 Drohnenvölkern mit Buckfast-Reinzuchtköniginnen.

Anlieferung mit Go Express. Kostenpunkt 25 Euro für den ersten Kunstschwarm, jeder weitere an die gleiche Anschrift plus 5 Euro.

Liefertermin: ab 24 KW

Verbindliche Bestellungen direkt an unsere Geschäftsstelle unter Angabe der Stückzahlen per Email. Die Abrechnung erfolgt direkt zwischen Euch und dem Verkäufer.

Kontakt:

Landesverband Buckfastimker Bayern e.V.
Geschäftsstelle
Joanna Zoelzer
Email:

Anbringen des richtigen Drohnenabsperrgitters für die Belegstellenbeschickung

Liebe Mitglieder,

bei der Belegstellenbeschickung gibt es ein paar wichtige Bestimmungen, die vor der Anlieferung beachtet werden müssen. Neben der Voranmeldung, einem gültigen Gesundheitszeugnisses und dem Vermerk Ihrer Kontaktdaten auf der Begattungseinheit ist das Drohnenabsperrgitter für eine ordnungsgemäße Anlieferung auf jeder unserer Belegstellen dringend erforderlich.

Da es verschiedene Beschickungskästchen gibt, unterscheiden sich auch die anzubringenden Drohnenabsperrgitter voneinander. Ein Merkmal haben sie dabei alle gemeinsam: Die Gitteröffnungen sind 5,2 mm breit. Dies ermöglicht, dass die Königin ausfliegen kann, aber Drohnen weder aus der Begattungseinheit nach draußen gelangen, noch von der Belegstelle mitgenommen werden.

Welches Absperrgitter das richtige für Eure Begattungseinheit ist, findet Ihr im Folgenden:

Apidea

Beim Kauf eines Apideas kommt schnell der Gedanke auf, dass hier alle notwendigen Bestandteile der Packung beiliegen, die man auf einer Belegstelle benötigt. Allerdings fehlt ein wichtiger Zusatz: das Drohnenabsperrgitter. Dieses müsst Ihr euch zusätzlich besorgen. Beim mitgelieferten Absperrgitter handelt es sich um ein Königinnenabsperrgitter und ist daher auf der Belegstelle fehl am Platz. Wichtig ist hier wieder eine Öffnungsbreite von 5,2 mm.

Das Drohnenabsperrgitter lässt sich ganz einfach mit einer Reiszwecke an den Apideas oder ähnlichen Begattungseinheiten anbringen.

Kieler / Segeberger Begattungskästchen / EWKs

Wie auch bei Apideas ist es bei Kieler / Segeberger Begattungskästchen und auch bei Einwabenkästchen (EWKs) wichtig, dass noch einmal kontrolliert wird, ob wirklich ein Drohnenabsperrgitter an der Einheit angebracht ist. Das Schöne an diesen Formaten ist die Fluglochrosette, die durch Drehen die jeweilige Öffnung zur Verfügung stellt. Entscheidend für die Belegstellenbeschickung ist eine Fluglochrosette mit 4 Öffnungen: Luftlöcher, Königinnen-, Drohnenabsperrgitter und offenes Flugloch. So ist der Einsatz flexibel und es kann je nach Bedarf, die richtige Öffnungsbreite ausgewählt werden.

Mini Plus / Ablegerkästen

Für Mini Plus Einheiten gibt es ebenfalls spezielle Drohnenabsperrgitter. Diese können allerdings auch aus größeren Platten zurecht geschnitten und am Flugloch angebracht werden, wie es auch bei Ablegerkästen üblich ist. Messt dafür die Größe des Fluglochs aus, gebt ein wenig Gitter zu und befestigt es mit Schrauben an / in der Beute.

So einfach geht eine richtige Anbringung des Drohnenabsperrgitters und der Belegstellenbeschickung steht nichts mehr im Wege!

Kontakt:

Paula Riedl  -Belegstelle Emetzheim – Email:

Carsten Hupfer – Belegstelle Hausberg – Email:

Xaver Willibald – Belegstelle Karwendel – Email:

Georg Gindhard – Belegstelle Ammergebirge – Email:

Matthias Hauck – Belegstelle Rhön – Email:

Peter Spieker – Belegstelle Leyhörn – Email:

Verzicht auf die Erhebung des Pachtzinses bei Aufstellung von Bienenvölkern auf staatlichen Flächen

Liebe Mitglieder

folgende Information, des StMELF, möchten wir Euch weitergeben:

Frau Staatsministerin Kaniber hat alle Behörden des Ressorts darüber informiert, dass kleine Flächen, die für das Aufstellen von Bienenvölkern geeignet sind und nicht für dienstliche Aufgaben benötigt werden, im Rahmen der Bestimmungen der Bayerischen Haushaltsordnung, für diesen Zweck unentgeltlich an Imker überlassen werden können.

Eine entsprechende Ermächtigung wurde den nachgeordneten Behörden im Landwirtschaftsressort auch formal erteilt, so dass dort eine schnelle und unkomplizierte Bearbeitung entsprechender Anfragen möglich ist.

Kontakt:
Regina Eberhart
Referat L6: kleine Nutztiere, Geflügel, Bienen
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Email:

Totale Brutentnahme – Varroabehandlung – Königinnen käfigen

Totale Brutentnahme – Auffüttern – Varroabehandlung – Königinnen käfigen

Für Imker, die etwas lernen oder dazulernen wollen.

Teilnehmergebühr 10,- € (für Mitglieder des Landesverbandes Buckfastimker Bayern e.V. kostenlos)

Referent: Burkhard Söllner, Facharbeiter Bienenwirtschaft, Fachwart

Termin: 07. Juni 2020 9:30 – 16:00 Uhr

Ort: Waldgasthof Geländer, Geländer 1 in 85132 Schernfeld

Wir bitten um Beachtung: Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht, bitte halten Sie den Sicherheitsabstand und die weiteren Hygienemaßnahmen ein!

Rückfragen und Anmeldung:

Burkhard Söllner
E-Mail:
Tel. 0151-61 304 738

Kostenlose Analyse von Rückständen in Propolis

Liebe Mitglieder

der Tiergesundheitsdienst bietet eine kostenlose Analyse von Rückständen in Propolis
an. Nähere Informationen findet Ihr hier  (Abschnitt unten).

Interessenten, die Proben einsenden möchten, werden um Voranmeldung per Telefon oder E-Mail beim Bienengesundheitsdienst gebeten.

Kontakt:

Dr. Andreas Schierling
Fachabteilungsleiter Bienengesundheitsdienst Tiergesundheitsdienst Bayern e.V.
Email:
Tel: 089/90 91 – 231

Berufsausbildung Tierwirt FR Imkerei – Lehrgang und Prüfung 2021

Liebe Mitglieder

das Fachzentrum Bildung bietet gemeinsam mit dem Institut für Bienenkunde und Imkerei der LWG in 2021 einen Lehrgang und eine Prüfung für Tierwirte FR Imkerei an.

Voraussetzung ist die Zulassung zur Abschlussprüfung gemäß §45 (2) Berufsbildungsgesetz (Zulassung auf Grund von Berufspraxis).

Informationen zum Lehrgang und zur Prüfung findet Ihr hier und in der angehängten Datei.
2020-05-lehrgangsausschreibung-imker

Kontakt
Dr. Ingrid Illies
Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
Institut für Bienenkunde und Imkerei
An der Steige 15
97209 Veitshöchheim
Telefon +49 (931) 9801-354

www.lwg.bayern.de

× Sie haben eine Frage - wir helfen Ihnen gerne!