Möning, 7. Oktober 2018

190 Mitglieder und Gäste folgten unserer Einladung zur Jahreshauptversammlung in die neuen Räumlichkeiten des Gasthauses Ascher.

20181007_Jahreshauptversammlung

Vor dem offiziellen Teil berichtete Stefan Luff (Zuchtkoordinator) über den aktuellen Stand des VSH-Projekts.

Die Jahreshauptversammlung wurde um 10:50 Uhr durch Andreas Zoelzer (Beirat für Öffentlichkeitsarbeit) eröffnet und geleitet. Josef Koller (1. Vorsitzender) war krankheitsbedingt und Roland Friedrich (2. Vorsitzender) urlaubsbedingt abwesend.

Andreas Zoelzer erläuterte den Anwesenden die Tätigkeiten der Vorstandschaft im Jahr 2017/2018. 

Ulrich Stolpe (Kassier) gab einen Überblick über den aktuellen Finanzhaushalt des LVBB e.V. und wies auf die hohen Ausgaben für die Belegstellen in 2018 hin.

Stefan Luff und die Belegstellenleiter berichteten über die Zuchtsaison 2018. Insgesamt wurden 6.675 Königinnen zur Begattung angeliefert. Allerdings gab es Probleme mit der schlechten Trachtsituation und einigen sehr kurzfristigen Absagen. Hans Schweinesbein ergriff das Wort und appellierte an alle Züchter, Absagen frühzeitig zu melden, damit es anderen Züchtern ermöglicht werden kann, freigewordene Termine wahrzunehmen.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die erwirtschafteten Verluste in 2018 bedingt durch die Wettersituation zu Stande kamen. Weitere Details und mögliche Schritte hierzu werden auf dem Züchterstammtisch im Januar 2019 besprochen bzw. bekannt geben.

Die Kassenprüfer Fritz Zieher und Karl Porschert bestätigten die saubere Führung der Kasse und beantragten die Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft. Die Mitgliederversammlung folgte diesem Antrag ohne Gegenstimmen.

Im Anschluss stellte Ulrich Stolpe den Haushaltsplan 2019 vor: Die Finanzplanung des LVBB e.V. steht auf soliden Füßen, bedarf aber Anpassungen in puncto Belegstellen. Die Belegstellen sollen kostendeckend bewirtschaftet werden. Verluste wie die in 2018 können nur durch eine Erhöhung der Belegstellengebühren in 2019 ausgeglichen werden. 

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung berichtete Andreas Zoelzer zusammen mit Peter Spieker (Zuchtkoordinator der GdeB e.V.) darüber, dass die GdeB den Abführungsbeitrag zu erhöhen beabsichtigt. Weil der Vorstandschaft des LVBB e.V. dazu keine detaillierten Informationen vorlagen, wurde durch die Mitgliederversammlung nicht abgestimmt. Peter Spieker kündigte an, dass im Vorfeld der Jahreshauptversammlung der GdeB am 3. November 2018 Aufklärungsarbeit betrieben wird.

Die Jahreshauptversammlung wurde um 12:45 Uhr geschlossen.

v.l.n.r.: Peter Spieker und Keld Brandstrup

Nach dem Mittagessen folgte der Vortragsnachmittag mit dem dänischen Buckfastbienenzüchter Keld Brandstrup. Keld gab Einblicke in seine 40 Jahre andauernde Arbeit mit den Bienen und seine Freundschaft zu Bruder Adam. Er erläuterte seine züchterische Vorgehensweise.
Peter Spieker übersetzte ins Deutsche.

Wir sind von Eurem Interesse überwältigt und bedanken uns bei allen Helfern, Vortragenden und bei den Wirtsleuten vom Gasthaus Ascher, die zum Gelingen dieser erfolgreichen Veranstaltung beigetragen haben.

Kontakt: 

Andreas Zoelzer
Beirat für Öffentlichkeitsarbeit
Landesverband Buckfastimker Bayern e.V.
Email:

Kurzbericht zur Jahreshauptversammlung am 7. Oktober 2018